Letztes Feedback

Meta





 

Die Liebe ist...

Die Liebe ist geduldig, freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend.

Das steht alles schon in dem großen dicken Buch das man vor langer Zeit mal bekommen hat.


Wenn ich das lese kann ich nicht glauben das Menschen wirklich in der Lage sind, echt zu lieben.

Mit der oben beschriebenen Haltung macht man sich so verletzlich wie ein junges Reh das sich auf die Straße zum schlafen legt. Doch eigentlich will man doch genau diese Liebe vom anderen bekommen, oder nicht?


Es ist für mich an der Zeit neue Wege zu gehen, noch nicht gegangene Wege – Querfeldein. Eben ein Neuanfang im Land der Liebe. Dh. Meine Erwartungen werden auf Eis gelegt. Neg. Gefühle und Gedanken werden nicht mehr Raum gegeben und pos. Gefühlen und Gedanken werden nicht von vornherein im Keim erstickt, sondern bekommen so was wie eine Chance der Existenz.


Xoxo jeybark

27.9.14 10:51, kommentieren

Werbung


Schalchtfeld der Gedanken

In meinem Kopf geht es zu, wie auf einem Schlachtfeld und ich weiß nur zu gut, dass ich selbst bestimmen kann, was ich denke.

Nur was ist, wenn eine bestimmte Frage einfach nicht aus dem Kopf gejagt werden kann und sie selbst nicht zu beantworten ist, egal wie lange wir darüber nachdenken?

Was wenn eine Person immer wieder in unseren Gedanken auftaucht, obwohl es nichts gesünderes für uns gäbe, als sie zu vergessen?

Die theoretische Antwort darauf ist sehr simple: Was wir tun können, sollten wir tun – was wir ändern können, sollten wir ändern – was aber einfach nicht in unserer Macht liegt sollten wir mutig der Ungewissheit überlassen.

So und nun diese Antwort für die Praktiker unter uns (also für mich):


….Ich hab keine Ahnung! Hat von euch jemand eine???


Xoxo jeybark

25.9.14 17:07, kommentieren